Futterliste


Kaninchen brauchen täglich frisches Wasser , Futter und vor allem HEU !!!!!

Als Grundfutter bekommen meine Hasen das Nösenberger Strukturmüsli und täglich wechselndes Frisch Futter .

Hier eine kleine Liste zusammengestellter Früchte / Gemüse oder Kräuter :

Gemüse

Brokkoli – ist gut verträglich nach langsamer Anfütterung gern täglich , stärkt das Immunsystem

Chicoree – ist gut verträglich nach langsamer Anfütterung gern täglich , unterstützend bei Blasen & Nierenproblemen und gegen Appetitlosigkeit

Chinakohl – ist gut verträglich nach langsamer Anfütterung gern täglich , unterstützend bei Sommerhitze  und stärkt das Immunsystem

Eisbergsalat - ist gut verträglich nach langsamer Anfütterung gern täglich , unterstützend bei Sommerhitze und Blasenschlamm

Fenchel – gern täglich , unterstützend bei Schwangerschaft , Erkältung und Aufgasung

Gurke – Fütterung selten 1-2mal pro Woche OHNE Schale , unterstützend bei Sommerhitze und Gewichtsreduktion

Möhre/Karotte – Fütterung täglich , mit Grün 1-2 mal pro Woche

Paprika – Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , Strunk und kerne entfernen, unterstützend bei Gewichtsreduktionund Sommerhitze  

Obst/Früchte

Apfel – Fütterung gelegentlich  , unterstützend bei Durchfall und Verdauungsbeschwerden

Banane – Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , unterstützend bei Gewichtsaufbau

Birne – Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , unterstützend bei Blasen & Nierenleiden

Brombeeren – Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , unterstützend bei Entzündungen und Sommerhitze , die Blätter sind gut bei verstopften Atemwegen

Erdbeeren - Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , die ganze Pflanze kann Verfüttert werden , unterstützend bei Blasen & Nierenleiden

Honigmelone – Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , bei Sommerhitze

Kiwi - Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , OHNE Schale verfüttern , KEINE  Gold Kiwi , unterstützend beim Fellwechsel und stärkt das Immunsystem

Mandarine – Fütterung selten 1-2 mal pro Woche , stärkt das Immunsystem


Äste von Bäumen/Sträuchern

Apfelbaum – nach Anfütterung gern täglich

Birnenbaum -  nach Anfütterung gern täglich

Haselnuss - nach Anfütterung gern täglich

Weide – Fütterung selten , unterstützend bei Fieber und Entzündungen

 

Heilende Wirkungen :

Samen / Nüsse / Flocken

Anisheilend bei Husten und Erkältungskrankheiten

Buchweitzen – stark sättigend , nur zum aufpäppeln

Fenchelsamen – extrem hilfreich bei Verdauungsproblemen

Haferflocken – Päppelfutter im Krankheitsfall

Kürbiskerne – gut für Haut und Fell

Sonnenblumenkerne – gut für untergewichtige Tiere


Küchenkräuter

Basilikumnach langsamer Anfütterung gern öfter füttern , unterstützend bei Appetitlosigkeit , Verdauungsbeschwerden , Krämpfen , Schmerzen und Aufgasungen

Bohnenkraut - nach langsamer Anfütterung gern öfter füttern , unterstützend bei Aufgasungen  und Verdauungsbeschwerden

Dill - nach langsamer Anfütterung gern öfter füttern , unterstützend bei Appetitlosigkeit , stärkt das Immunsystem , stärkt die Milchbildung und ist gegen Koliken

Kresse – Fütterung selten 1 mal pro Woche , unterstützend bei Blasenund Nierenleiden , stärkt das Immunsystem

Melisse / Zitronenmelisse – nach langsamer Anfütterung gern öfter , unterstützend bei Unruhe , Krämpfen , Schmerzen , Darmparasiten, Hefen und Infektionen

Minze - nach langsamer Anfütterung gern öfter füttern , unterstützend bei Entzündungen , Schnupfen , verstopfte Atemwege und Magen Darmbeschwerden

MEIDEN bei säugenden Häsinnen : wirkt abstillend !!!!!!

Oregano – Fütterung 1 mal pro Woche, unterstützend bei Aufgasungen und Kokzidiose

Rosmarin – Fütterung selten und nur in kleinen Mengen , unterstützend bei Kreislaufschwäche , Appetitlosigkeit und stärkt das Immunsystem

Thymian – sehr selten Füttern, starke Heilwirkung , unterstützend bei Darmparasiten, Pilzbefall , Erkältungsbedingtem Schnupfen und allgemeinen Entzündungen 






 
Copyright by Tina Strötzel